www.it-berufe.de Foren-Übersicht
it-Berufe
Aktuelle Zeit: 21. Dez 2014, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ratlos bei Berufswahl
BeitragVerfasst: 7. Mär 2012, 20:27 
Offline

Registriert: 7. Mär 2012, 20:08
Beiträge: 1
Um mich mal kurz vorzustellen, ich bin 16 Jahre alt und besuche derzeit die 11. Klasse eines Gymnasiums und werde nächstes Jahr höchstwahrscheinlich mein Abitur beenden.
Ich wusste noch nie, wie meine Zukunft, speziell mein Berufsleben einmal ausschauen soll, deshalb wollte ich mich mal ein wenig schlau machen. Tja, was kann man schon noch groß über mich sagen. Ich war noch nie der theoretische Typ, sondern vielmehr die praktisch veranlagte Person. Seit Kindesalter an handwerkel ich gerne ein bisschen rum und beschäftige mich sehr viel mit dem Computer. Zusammenbau, Einrichtung, Fehlerbehebung von Computer sowie Peripheriegeräten mach ich sehr gerne und behersche ich sehr gut. Desweiteren habe ich Kenntnisse im Bereich der Programmierung, speziell mit TurboPascal.
Da kommen wir auch gleich mal zu den Noten
Info sind 15 Punkte; Mathe, Englisch und Physik im 7-9 Punkte Bereich und Deutsch sind 11 Punkte.
Nun zu meiner eigentlich Frage, ich weiß gar nicht was ich machen soll. Studium? Ausbildung?
Ich habe mich schon vorab ein wenig schlau gemacht, und habe herausgefunden, das ein Informatikstudium sehr theoretisch und wissenschaftlich sind, wie eigentlich alle Studiengänge an einer Universität und ich glaube kaum das ich der Typ für so etwas bin. Allerdings will ich mein Abitur auch eigentlich nutzen, wenn ich schon die 2 Jahre gemacht habe.
Deshalb frage ich nun euch, welche Ausbildungsberufe oder Studiengänge würdet ihr mir empfehlen? Wie sieht es denn mit Karrierechancen nach einer Ausbildung in diesem Gebiet aus? Welche Jobs würden auf mich warten?
Ich hoffe ihr könnt mir bei dieser schwierigen Entscheidungen etwas zur Hand gehen, denn ich bin echt ratlos und mache mir auch ein wenig Sorgen.
mfG Paul


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ratlos bei Berufswahl
BeitragVerfasst: 13. Aug 2012, 12:46 
Offline

Registriert: 13. Aug 2012, 12:37
Beiträge: 1
Mach dir keine Gedanken. In deinem Alter ist es ganz normal, dass man noch nicht genau weiß, wohin es gehen soll. Studium ist nie verkehrt. Du solltest dir allerdings vorher klar sein, ob du das Studium durchziehen willst oder nicht. Ein abgebrochenes Studium bringt dich nicht viel weiter.
Zunächst eine Ausbildung zu machen, kann allerdings auch nicht schaden, denn studieren kannst du immer noch.. Ich kenne viele sehr erfolgreiche Geschäftsleute, die diesen Weg gegangen sind. Zunächst Ausbildung, dann Studium.
Wenn du Informatik gerne hast, dann liegt doch ein Informatikstudium sehr nahe. Ein studium ist allerdings immer wissenschaftlich. Außer du gehst an die Fachhochschule. Dort ist es nicht ganz so wissenschaftliche. Was Ausbildungsberufe angeht, gibt es da auch viel. Programmierer oder auch Graphikdesigner. Siehe hier [url]
http://www.dienstleistungen-handwerk.de ... igner.html[/url] könnte ja vllt. was sein. Heutzutage kann man die Ausbildung immer auch schnell auf 2 Jahre verkürzen, dann "verlierst" du sowieso nicht viel Zeit, wenn das für dich wichtig ist.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ratlos bei Berufswahl
BeitragVerfasst: 29. Nov 2014, 11:21 
Offline

Registriert: 29. Nov 2014, 09:45
Beiträge: 2
Hallo,

wenn du nicht der theoretische Typ bist und du dich dann durchs Studium quälst, um die Erwartungen anderer zu erfüllen,
dann wirst du ggf. gerade mal so einen Abschluß schaffen; aber die Unternehmen holen sich dann nur die besten.
Es gibt eben auch viele Akademiker, die keinen Job finden, weil sie nicht den hohen Ansprüchen der Wirtschaft gewachsen sind und
müssen sich dann ggf. als Kellner oder ungelerneter Hilfsarbeiter verdingen.

Wenn du praktisch veranlagt bist, dann wäre eine Ausbildung in einem guten Betrieb eine gute Alternative.
Aber achte auf die Ausbildungsqualität der Betriebe. Ich bin als Lehrling auch nur ausgenutzt worden.
Nur mit einer GUTEN Ausbildung kannst du erfolgreich am Arbeitsmarkt sein.

Eine akademische Ausbildung ist per se nicht besser als eine duale Ausbildung in einem Betrieb.
Aber wenn du doch studieren willst, dann bemühe dich um ein duales Studium.
An der Hochschule kriegst du dann die Theorie und im Betrieb die Praxis verpaßt.

Die Entscheidung die du JETZT triffst wird Auswirkungen auf deine gesamte berufliche Laufbahn für die nächsten JAHRZEHNTE haben.

DU mußt später auf dem Arbeitsmarkt bestehen
DU mußt später mit deinem Beruf glücklich werden
etc.

Es gibt eben objektiv keine guten oder schlechten Berufe.
Was gut ist oder nicht für dich, hängt ganz allein von Dir ab.

Du solltest deine Entscheidung mit deinen Eltern besprechen und ihnen gegenüber begründen.

LG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB