www.it-berufe.de Foren-Übersicht
it-Berufe
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 12:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Weg in die Selbstständigkeit
BeitragVerfasst: 19. Mai 2017, 13:21 
Offline

Registriert: 19. Mai 2017, 11:08
Beiträge: 2
Hallihallo

der Titel sagt es ja schon - ist hier jemand, der den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat? Wer mag mir von seinen Erfahrungen erzählen?
Mich interessiert alles, wirklich jedes Detail.
Bin Entwickler, habe ein paar Jahre Berufserfahrung aber natürlich will so ein Schritt gut überlegt sein...

Freue mich auf Austausch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weg in die Selbstständigkeit
BeitragVerfasst: 22. Mai 2017, 09:29 
Offline

Registriert: 18. Mai 2017, 14:26
Beiträge: 6
Hey ich habe dieses Experiment schon einmal gewagt, aber nach einer Weile gemerkt, dass es mir zu stressig wird und die Kosten zu hoch wurden. Es ist immer ein hohes finanzielles Risiko wenn man sich Selbstständig mach. Bei mir war es außerden so dass ich irgendwann nur noch für die Arbeit und mein Projekt gelebt habe. Ich hatte dann leider irgendwann Burn-Out Tendenzen und musste aus gesundheitlichen Zeiten kürzer treten.

Was ich dir deswegen aufjeden Fall empfehlen kann ist eine gute Versicherung abzuschließen. ich hatte damals leider keine Berufsversicherung abgeschlossen und bin damit ziemlich auf die Nase gefallen.

Auf dieser Seite hier gibts eine gute Übersicht worauf du dabei achten musst: https://****/

Ich will dir dass mit der Selbstständigkeit aber auch nicht komplett schlecht reden. Nur weil es bei mir nicht funktioniert hat heißt dass ja nicht, dass es bei dir nicht besser läuft :)

Wünsche dir aufjedenfall alles gute dabei!

[edit by admin: Keine Werbung!]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weg in die Selbstständigkeit
BeitragVerfasst: 10. Dez 2017, 17:10 
Offline

Registriert: 30. Okt 2015, 12:02
Beiträge: 5
Hallo Hamburg91,

ich bin zweimaliger Gründer in der IT-Branche. Das erste mal in 2014 als Branchenfremder mit der Computerhilfe Hotline ionas (www.ionas.com). Jetzt im Sommer habe ich es dann "wieder gemacht" und ein zweites Mal gegründet. Bei diesem zweiten Mal habe ich die Latte noch ein wenig höher gelegt - schliesslich hatte ich nun ja schon "Erfahrung" in der Branche - und habe mich in die Hardware-Branche gewagt. datamate (www.datamte.org) verkauft extraordinäre Home Server und private Cloud-Lösungen für kleine Unternehmen.

Am einfachsten schreibst Du mir mal, welche Fragen Du konkret hast. Diese beantworte ich gerne - entweder hier im Forum oder auch telefonisch. Gerne unterstütze ich junge Gründer, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass man praktisch nicht zu viel Unterstützung erhalten kann.

In welcher Branche ziehst Du denn eine Selbständigkeit in Betracht? Handel, klassische IT-Dienstleistung, Softwareentwicklung, Cloud-Services. Ich bin in den Branchen unterschiedlich vertraut, kann aber sicher meinen Senf dazu geben.

Was ich grundsätzlich raten würde? Hier meine Top-5:
1.) Ein Start ohne einen Kunden ist hart (um nicht zu sagen ein Showstopper)
2.) Ein Start ohne Mitarbeiter (evtl. aber mit Freunden um im Team stärker zu sein) ist sehr zu empfehlen
3.) "Recipe for desaster" ist ein zu breites Betätigungsfeld - lieber ein Ding richtig machen als 5 so ein bisschen
4.) Plane konservativ was die Geschäftsentwicklung angeht und ziehe nochmals 30% ab, dann bist Du für den Worst-Case vorbereitet
5.) Sei gefasst auf Geldabflüsse, mit denen Du nicht gerechnet hast


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weg in die Selbstständigkeit
BeitragVerfasst: 10. Dez 2017, 17:11 
Offline

Registriert: 30. Okt 2015, 12:02
Beiträge: 5
Zu 1.) Wir sind ohne einen lukrativen Kunden gestartet. Die ersten Monate war echt hart. Wir haben 100%, manchmal auch 200% gegeben, um an Kunden zu kommen. Trotzdem sind vielfach keine langfristigen Kundenbeziehungen zustande gekommen. Viel bequemer ist es, wenn Du aus der Ausbildung oder einer Anstellung schon den einen oder anderen Kunden mitbringst. Dann musst Du Dich nicht ganz so billig verkaufen, wie wir es manchmal mussten.

Zu 2.) Wir sind mit mehreren Mitarbeitern gestartet. Der Cash-Drain war gewältig. Würde ich so nie wieder machen. Lieber sage ich einem Interessenten aus Kapazitätsgründen ab oder Antworte verspätet, als das ich pro Woche 80h arbeite und am Ende nicht mal genug Geld verdient habe, um meine Mitarbeiter zu bezahlen. Von einem Gehalt für mich ganz zu schweigen.

Zu 3.) Als Generalist bist Du viel leichter austauschbar als Spezialist. Als Spezialist hast Du es auch viel einfacher, erbringliche Sätze durchzuholen. Als "einfacher" Webentwickler stehst Du in Konkurrenz mit tausenden anderen in Deutschland. Der Wettbewerb ist super hart. Entziehe Dich dem in gewisser Weise und werde Spezialist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weg in die Selbstständigkeit
BeitragVerfasst: 10. Dez 2017, 17:12 
Offline

Registriert: 30. Okt 2015, 12:02
Beiträge: 5
Zu 4. und 5.) Diese beiden Punkte ziehe ich zusammen, weil Sie ein und dasselbe Thema sind: Überoptimistische Business Pläne bzw. naive Planung. In Excel ist es viel leichter, einen Business Plan profitabel zu machen als es in der Realität ist. Kunden kommen nicht geflogen und zahlen tun sie auch nicht gerne (insbesondere Privatkunden) - da haben wir viel Lehrgeld bezahlt. Außerdem wirst Du als junger Unternehmer immer wieder überrascht werden, welche Rechnung da auf Deinem Tisch landen und welche Kosten Du nicht eingeplant oder viel zu niedrig geplant hast.

Jetzt zum positiven: Sein eigener Chef zu sein ist riesig. Auch wenn ich jetzt weniger verdiene als in Anstellung vor meiner Selbständigkeit, ich würde es nicht mehr missen wollen. Wenn Du bereit bis, für 2-3 Jahre Dich voll und ganz Deinem "Baby" zu verschreiben und dann die Früchte zu ernten, dann kann ich Dir dazu nur raten. Auch wenn Du eine Bauchlandung hinlegst, die Erfahrungen kann Dir niemand nehmen.

(Entschuldige, dass ich drei Beiträge draus gemacht habe. Als einer wurde er aber einfach nicht angenommen.)

@Forenmaster: Das Zeichenlimit ist angeblich 60.000. Bei mir hat es aber schon bei viel weniger Zeichen zugeschlagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB