Berufsbild

©  endostock - Fotolia.com

Informatikkaufmann

Informatikkaufleute leiten vor allem in größeren Unternehmen IT-Projekte. Sie ermitteln den Bedarf an Hard- und Software, haben den Markt im Blick und finden eine passende IT-Lösung.

Mehr dazu ...

Eignung

©  fderib - Fotolia.com

IT-Tests

Finden Sie heraus, welche Berufsrichtung am besten zu Ihren Interessen und Eignungen passt. Wir haben für Sie einen allgemeinen und einen IT-Eignungstest zusammengestellt.

Mehr dazu ...

Porträt: Informatikkaufmann
Alexander Warmers
Alter:

Beruf:

Unternehmen:

Branche:

Fachbereich:


Arbeitsort:
23 Jahre

Informatikkaufmann

ThyssenKrupp Steel AG

Stahlproduktion

Werkstoffkompetenzzentrum - Entwicklung und Optimierung

Duisburg
Video
Alexander Warmers beschreibt im Video eine typische Tätigkeit aus seinem Arbeitsalltag. Mit einem Klick auf das Bild startet das Video.

Fragen zum Beruf:
Was fasziniert Dich an der IT-Technik?
Es gibt so viele Themen und Arbeitsbereiche und man lernt immer was Neues dazu.

Wie kam es dazu, dass Du Dich für die IT-Branche entschieden hast?
Ich habe mich schon sehr früh für die IT-Branche entschieden, da ich mich in meiner Freizeit aber auch in der Schule ständig mit Computern beschäftigt habe.

Und warum hast Du die Ausbildung zum Informatikkaufmann gewählt?
Ich hatte im Abitur die Leistungsfächer BWL und Wirtschaftsinformatik. Beide Fächer haben mir sehr gut gefallen. Daraufhin habe ich einen Ausbildungsberuf gesucht, in dem Informatik und Wirtschaft eine Rolle spielen.

Beschreibe bitte drei bedeutende Tätigkeiten eines typischen Arbeitstages.
- Ich mache in meiner jetzigen Abteilung fast täglich Auswertungen,
überprüfe und erweitere die Datenbank
- Besprechung von laufenden Projekten und deren Kontrolle
- Ich schule Mitarbeiter und helfe ihnen bei Problemen

Wo liegen die Schwerpunkte Deiner Arbeit?
Während meiner Ausbildung habe ich viele kleine Programme geschrieben. In meiner jetzigen Abteilung mache ich Auswertungen, erstelle Grafiken, verwalte die Fachseite der Abteilung im Intranet (firmeninternes Internet) und helfe Mitarbeitern bei Problemen mit dem Computer.

In welcher Form beschäftigst Du Dich auch in der Freizeit mit IT?
In meiner Freizeit surfe ich viel im Internet, erstelle und erweitere Homepages.

Welche weiteren Hobbys hast Du?
Fußball spielen und Motorrad fahren

Was macht Dir bei Deinem IT-Beruf am meisten Spaß?
Die Vielseitigkeit. Man bekommt immer wieder neue Aufgaben und Projekte.

Welches war das bedeutendste Ereignis oder Projekt in der jüngsten Vergangenheit?
Ganz klar meine Abschlussarbeit. Am Ende der Ausbildung führt man selbstständig ein Projekt durch und schreibt dazu eine Dokumentation. Das war mein bedeutendstes Ereignis, weil ich dadurch viel dazugelernt habe und selbständiger geworden bin.

Was sind Deine beruflichen Ziele?
Ich mache jetzt neben meinem Beruf ein Abendstudium zum Wirtschaftsinformatiker.

Empfehlungen für Neueinsteiger:
Was erwartet Berufseinsteiger
a) in der Berufsschule?

In der Schule werden viele Themengebiete der Informatik und Wirtschaft durchgenommen. Vieles was man in einer Fachabteilung nicht lernt, wird somit in der Schule besprochen.

b) am Ausbildungsplatz?
Am Ausbildungsplatz lernt man vieles durch die Praxis. Man erlernt zum Beispiel neue Programmiersprachen durch Ausprobieren. Außerdem wird großer Wert auf Teamarbeit, aber auch auf selbständiges Arbeiten gelegt.

Was hat Dich an der Ausbildung positiv und negativ überrascht
a) in der Berufsschule?

Positiv fand ich das breite Themenspektrum und die Hilfsbereitschaft der Lehrer. Man wird in der Schule gut auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Allerdings ist die Berufsschule sehr theoretisch, da man auch nicht so viel Zeit hat, um alles in die Praxis umzusetzen.

b) am Ausbildungsplatz?
Durch zahlreiche Lehrgänge wird man gut auf den Einsatz in einer Abteilung vorbereitet. Bereits während meiner Ausbildung konnte ich Teilprojekte übernehmen, die später auch im Betrieb eingesetzt wurden.

Was kannst Du zu Prüfungen an der Berufsschule sagen?
Wenn man im Unterricht aufpasst und mitarbeitet, ist man auf die Prüfungen schon gut vorbereitet.

Abschließend beschreibe bitte in zwei, drei Sätzen Deine Empfehlung für Neueinsteiger.
Man muss nicht unbedingt Programmieren können, um die Ausbildung zu beginnen, denn einem wird in der Schule und im Ausbildungsbetrieb fast alles beigebracht. Jedoch sollte man sich auch in seiner Freizeit mit Computern beschäftigen und sich für Informatik interessieren.

IT-Forum

6 User online
13.06.2017 | 11:00:37

OFF TOPIC • OFF-TOPIC Themen

Thema: Ausbildungsunterlagen

Text: Hallo ihr liebe Mit-IT'ler, ich bin derzeit in einer Umschulung zur FIAE und hab bald Halbzeit. Jedoch läuft meine Ausbildung semi-optimal. Daher...

zum Eintrag | zum Forum

Prüfung

©  Chad McDermott - Fotolia.com

Was Sie beachten sollten...

blblabllbalblab

Mehr dazu ...