Video

Auszubildende zur Informatikkauffrau

Christina Hildebrandt beschreibt im Video, wie sie von ihrer Ausbildungsbeauftragten und Ihrem Ausbilder unterstützt wird. Mit einem Klick startet das Video.

Mehr dazu ...

Berufsbild

©  endostock - Fotolia.com

Informatikkaufmann

Informatikkaufleute leiten vor allem in größeren Unternehmen IT-Projekte. Sie ermitteln den Bedarf an Hard- und Software, haben den Markt im Blick und finden eine passende IT-Lösung.

Mehr dazu ...

Berufsausbildung

©  Evonik

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Die Auszubildenden müssen ein Händchen für Computer und betriebswirtschaftliches Interesse haben. So installieren sie z.B. kundenspezifische Softwarelösungen und kalkulieren Kosten.

Mehr dazu ...

Umfrage

©  ryasick - Fotolia.com

Welche Inhalte einer IT-Berufsausbildung bereiten Azubis wohl die größten Probleme?

Theoretische Mathematik und Informatik
Kaufmännische und wirtschaftliche Themen
Programmiersprachen, Netzwerke, Telekommunikation

Bewerbungshilfen
Warum das Anschreiben wichtig ist
Das Anschreiben, das der Bewerbung beiliegt, ist die Trumpfkarte eines Bewerbers. Wenn es um eine Ausbildungsstelle geht, werden die meisten Bewerber einen ähnlichen Lebenslauf vorzuweisen haben, der sich im Wesentlichen vielleicht noch in den Zeugnisnoten unterscheidet.

Mit dem Anschreiben kann dem Leser ein persönlicher Eindruck von sich vermittelt werden. Man kann seine Motivation herausstellen und seine Kommunikationsfähigkeiten unterstreichen. Das Anschreiben sollte selbstbewusst geschrieben sein und deutlich das Interesse an der Stelle betonen. Es ist zudem ratsam, sich über das Unternehmen zu informieren und zu beschreiben, warum man sich gerade bei dieser Firma und für diese Ausbildung bewirbt.

Das Anschreiben hat den Zweck, das Interesse des Arbeitgebers zu wecken und dem Bewerber ein Vorstellungsgespräch zu verschaffen. Gleichzeitig ist es aber auch so etwas wie eine erste Arbeitsprobe. Deshalb sollte das Anschreiben keinesfalls grammatikalische Fehler oder Rechtschreibfehler enthalten.

Nach der Fertigstellung sollte man seine Bewerbung noch einmal gewissenhaft durchlesen. Am besten ist es, die Bewerbung vor dem Versand auch noch von mindestens einer weiteren Person gegenlesen zu lassen. Vier Augen sehen mehr als zwei. Außerdem bekommt man auf diese Weise ein Feedback, wie die Bewerbung auf andere wirkt.

Darauf sollte man außerdem achten:

  • Etwas stärkeres Papier (90-120g) als herkömmliches Kopierpapier verwenden.

  • Das Papier sollte weiß und niemals liniert oder kariert sein.

  • Das Anschreiben sollte eine DIN-A4 Seite nicht überschreiten.

  • Unbedingt auf korrekte Rechtschreibung und ordentliche Formatierung achten.


Ein Musterdokument für ein Bewerbungsanschreiben steht hier zum Download zur Verfügung:

IT-Forum

23 User online
15.02.2017 | 15:37:54

Weiterbildung & Umschulung • Die IT-Berufe

Thema: Fernlehrgang zum Medieninformatiker

Text: Hallo zusammen, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Ich (33) möchte mich beruflich neu orientieren und habe mich dazu entschlossen einen...

zum Eintrag | zum Forum

Unterhaltung

©  arthurdent - Fotolia.com

IT-Quiz allgemein

Testen Sie Ihr IT-Wissen auf spielerische Weise und erweitern Sie Ihren Wissensschatz. Beim allgemeinen IT-Quiz warten 10 Fragen auf Sie, die sich rund um die IT-Berufe drehen.

Mehr dazu ...

Unterhaltung

©  wegger - Fotolia.com

Unterhaltungsliteratur

Romane und Biografien aus dem Technik- und Computerzeitalter kommen - weitestgehend - ohne technische Begriffe und Erklärungen aus und laden zum Lesen ein.

Mehr dazu ...